RWTHonline-Infoveranstaltung 2017

  RWTHonline Infoveranstaltung 2017 Urheberrecht: Andreas Schmitter

Kontakt

Name

RWTHonline-Team

E-Mail

E-Mail
 
24.10.2017

Am 13. September 2017 präsentierte Marcel Lämmerhirt im SuperC interessierten Hochschulmitgliedern zentrale Elemente des künftigen Student-Life-Cycle-Managements mit RWTHonline.

 

Rund 250 Vertreterinnen und Vertreter der Studierenden, der Fakultäten, der Zentralen Hochschulverwaltung und des IT Centers der RWTH nutzten Mitte September 2017 im SuperC die Gelegenheit, sich über den Stand der Einführung von RWTHonline zu informieren. Das Gesamtsystem wird zum Wintersemester 2018/19 hochschulweit in Betrieb genommen, erste Teilbereiche gehen bereits Ende 2017 live.

Nach einem kurzen Grußwort von Professor Aloys Krieg, Prorektor für Lehre der RWTH, und von Christian Eller vom Zentralen Informatikdienst der TU Graz skizzierte die Leiterin des Einführungsprojekts, Dr. Marguerite Franssen, die aktuellen Themen und Arbeitspakete sowie das im Gesamtprojekt bisher Erreichte. Sie erläuterte das Funktions- und Rechtemanagement von RWTHonline, das deutlich feingranularer ist als das von CAMPUS und Beschäftigten ermöglicht, mit einem Log-in auf alle zugewiesenen Funktionen zuzugreifen. Von den Aktivitäten und Erfahrungen rund um den im Juni dieses Jahres gestarteten Pilotbetrieb von RWTHonline berichtete anschließend der Koordinator des Pilotbetriebs, Marcel Lämmerhirt. Aktuell nehmen knapp 1.000 Studierende und Beschäftigte am Pilotbetrieb teil. Ab Dezember 2017, wenn das Studierenden- und Gebührenmanagement sowie das Bewerbungs- und Zulassungsmanagement mit RWTHonline live gehen, werden rund 45.000 Studierende RWTHonline nutzen. Der technische Projektleiter, Christoph Becker, gab einen Ausblick darauf, was bis dahin noch zu tun ist und wie der Go-live des Gesamtsystems zum WS 2018/19 vorbereitet wird.

Einen Eindruck dessen, was es bedeutet, mit einem integrierten System zu arbeiten, vermittelte Marcel Lämmerhirt anschließend mit einer Livedemonstration von RWTHonline. Er führte – zunächst aus Sicht der Beschäftigten – alle wichtigen Schritte des Student-Life-Cycles vor, angefangen bei der Bewerbung und Zulassung sowie der Durchführung einer Beurlaubung über die Verwaltung von Anmeldungen zu Lehrveranstaltungen und Prüfungen bis zur Noteneingabe. Dazwischen präsentierte er immer wieder die Studierendensicht des jeweiligen Bereichs.

Nach einer kurzen Pause hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Veranstaltung die Möglichkeit, sich an Informationsständen der Teilprojekte einzelne Bereiche des Student-Life-Cycle-Managements mit RWTHonline detaillierter vorführen zu lassen und selbst im System zu navigieren. Vor allem die Fakultätsvertreterinnen und Vertreter nutzten intensiv die Gelegenheit, die für ihren Arbeitsbereich relevanten Bereiche kennenzulernen und zahlreiche Fragen zu stellen.

Hochschulmitglieder, die selbst nicht an der Informationsveranstaltung teilnehmen konnten, finden im RWTHonline-Infoportal im Intranet die Vortragsfolien und einen Mitschnitt der Livedemonstration von RWTHonline.