Vorgehen und Konsequenzen bei Prüfungsabmeldungen

 

Abmeldung vor Prüfungsbeginn

Abmeldung über die modularen Anmeldeverfahren

Das Abmeldeende der modularen Anmeldeverfahren, bis zum Ende des Anmeldezeitraums, entspricht nicht dem Rücktritt im prüfungsrechtlichen Sinn.

ACHTUNG!Eine Abmeldung innerhalb der im modularen Anmeldeverfahren angegebenen Abmeldefrist bedeutet eine gänzliche Abmeldung von dem Modul im aktuellen Semester, so dass keine Verpflichtung und auch kein Anspruch zur Erbringung der Prüfungsleistung in diesem Semester bestehen

Rücktritt ohne Angabe von Gründen

Bachelorstudiengänge der Fakultät 8 Masterstudiengänge der Fakultät 8
Es kann beliebig oft ohne Angabe von Gründen ein Rücktritt erklärt werden.

Es kann beliebig oft ohne Angabe von Gründen ein Rücktritt erklärt werden.

Der Rücktritt muss bis spätestens 3 Werktage (Samstag = Werktag) vor dem entsprechenden Prüfungstermin erklärt werden, bei Modulen mit didaktischer Sonderform bis zwei Wochen vor dem jeweiligen Prüfungstermin. Der Rücktritt muss bis spätestens 3 Werkage (Samstag = Werktag)vor dem entsprechenden Prüfungstermin erklärt werden, bei Modulen mit didaktischer Sonderform bis zwei Wochen vor dem jeweiligen Prüfungstermin.
Ein Rücktritt hat keine automatische Wiederanmeldung zur Folge, das heißt Studierende müssen sich zu jeder Prüfung, an der sie teilnehmen möchten, aktiv anmelden! Ein Rücktritt hat keine automatische Wiederanmeldung zur Folge, das heißt Studierende müssen sich zu jeder Prüfung, an der sie teilnehmen möchten, aktiv anmelden!

Weitere Konsequenzen bei Inanspruchnahme eines Rücktritts:

  • Bei Modulen mit didaktischer Sonderform findet nur ein Prüfungstermin pro Semester statt. Das Modul kann bei einem Rücktritt im aktuellen Semester nicht mehr abgeschlossen werden.
  • Durch Aufschieben von Prüfungen in Folgesemester kann sich
  • das Studium verlängern,
  • eine Zulassung zu Modulen des WiWi Wahlbereichs und zum Seminar aufgrund der nachzuweisenden mind. 57 LP evtl. nicht erfolgen (nur im Bachelor BWL),
  • aufgrund geringerer LP ebenfalls die BAföG-Förderungswürdigkeit gefährdet sein,
  • der evtl. Einstieg in einen Masterstudiengang verzögert werden (nur für Bachelorstudiengänge).
  • Sofern die Prüfungen nicht innerhalb des laut Studienverlaufsplan vorgesehenen Semesters absolviert werden, ist eine Überschneidungsfreiheit der Veranstaltungs- und Prüfungstermine nicht gewährleistet.

Rücktritt unter Angabe von Gründen vor und nach Prüfungsbeginn

Wichtige Informationen diesbezüglich finden Sie in der Handreichung zum krankheitsbedingten Prüfungsrücktritt