Mediathek Angewandte Geowissenschaften

 

Weiter recherchieren - einen realistischen Eindruck bekommen - wissenschaftliche Ansätze entdecken - gewinnen Sie zusätzliche Informationen zu Ihrem Studienfach! Hier sind unsere Empfehlungen für das Fach Angewandte Geowissenschaften:

 

Angewandte Geowissenschaften an der RWTH Aachen

 
.
 

Freilandarbeit im Geologiestudium

Im geowissenschaftlichen Studium der RWTH werden von Beginn an Methodenkenntnisse vermittelt. Geländepraktika und Freilandübungen bereiten Studierende auf den Einsatz mit modernsten Untersuchungsmethoden im späteren Berufsleben vor. Sie führen zunächst in die nähere Umgebung von Aachen, später auch in weiter entfernte Gebiete. Einige Eindrücke aktueller und vegangener Freilandprojekte finden Sie auf der Webseite des Lehr-und Forschungsgebiets Neotektonik und Georisiken. Ein Film über Sedimentanalysen am Lake Ohrid zeigt, wie Bachelorstudierende Daten im Freiland erheben, um sie später in ihren Abschlussarbeiten wissenschaftlich auszuwerten.

 
.
 

Vorlesung Strukturgeologie

Geologische Deformationen an Aachener Printen?

Geht nicht? Geht doch!

Ein Einblick in die Vorlesung zur Strukturgeologie des Professors Urai zeigt die Prinzipien von Biegen und Brechen. Professor Urai liest in englischer Sprache, weil sich an der RWTH auch viele internationale Studierende fortbilden.

 
 
.
 

Metamorph

In der Reihe „Erklär`s mir, RWTH!“ informiert Leonard Kaiser des Geologischen Instituts über Metamorphite.

 
 
.
 

Mangan

In der Reihe „Erklär`s mir, RWTH!“ informiert Mirjam Rahn des Geologischen Instituts über Mangan.

 
 
.
 

Karbonate

In der Reihe „Erklär`s mir, RWTH!“ informiert Jörg Smodej des Geologischen Instituts über Karbonate.

 
 
.
 

Erdbeben

Aachen liegt in einem Risikogebiet für Erdbeben. In den letzten Jahrhunderten gab es einige schwere Beben, leichtere Erschütterungen sind alle 10 bis 20 Jahre zu spüren. Professor Klaus Reicherter vom Lehr- und Forschungsgebiet Neotektonik und Georisiken der RWTH erklärt, warum es in Aachen so oft wackelt.

 
 
.
 

Prozesse bei Erdbeben

"Es sind nicht die Erdbeben, die die Menschen umbringen, es sind die Gebäude." (Charles Francis Richter) Für unsere Reihe "Georisiken" erklärt Professor Klaus Reicherter vom Lehr- und Forschungsgebiet Neotektonik und Georisiken, welche Prozesse bei Erdbeben ablaufen.

 
 
.
 

Tsunami

In unserer Reihe "Georisiken" erklärt uns Doktorand Piero Bellanova vom Lehr- und Forschungsgebiet Neotektonik und Georisiken das Thema "Tsunami" und warum diese "Hafenwellen" – wie der japanische Begriff auf Deutsch heißt – meistens nach Erdbeben entstehen.

 
 
.
 

Sandstein

Die Spezialisten vom Geologischen Institut der RWTH stellen in der Reihe "Stein um Stein" unterschiedliche Gesteinsarten vor und beleuchten ihre Enstehungsgeschichte und Beschaffenheit. Im ersten Teil der Reihe präsentiert Dr. Frank Strozyk den Sandstein.

 
 
.
 

Granit, Basalt, Bims

Die Spezialisten vom Geologischen Institut der RWTH stellen in der Reihe "Stein um Stein" unterschiedliche Gesteinsarten vor und beleuchten ihre Enstehungsgeschichte und Beschaffenheit. Im vierten Teil der Reihe präsentieren Raphael Werner und Lukas Bahnen Granit, Basalt und Bims.

 
 
.
 

Steinsalz

Die Spezialisten vom Geologischen Institut der RWTH stellen in der Reihe "Stein um Stein" unterschiedliche Gesteinsarten vor und beleuchten ihre Enstehungsgeschichte und Beschaffenheit. Im sechsten Teil der Reihe präsentiert Dr. Frank Strozyk das Steinsalz.

 
 

Themen der Aachener Geowissenschaften in den Medien

Einige Aspekte aus den Kompetenzbereichen der Aachener Geowissenschaften lernen Sie in diesen allgemein verständlichen Artikeln kennen:

Wasserressourcen und Wasserversorgung, Dr. Klaus Baier
Nicht jeden Tag Wasser für alle sieben Millionen (Aachener Zeitung), Webseite waterandmegacities.org

Bewegungen der Erdkruste (Geotektonik)und Georisiken, Professor Klaus Rudlf Reicherter
Starkbeben-Risiko gefährdet deutsche AKW (Spiegel online)

Erdwärme, Professor Christoph Clauser
Mythos: Geothermie verursacht Erdbeben (Focus online)

Rohstoffe und ihre Lagerstätten, Professor Ralf Littke
Wie lange reicht die Kohle? (Spektrum.de)

Aachen als Karrieresprungbrett in die weite Welt (Die Welt)

 

Interessantes für Bücherwürmer

Die Zentralbibliothek der RWTH verleiht Fachliteratur auch an Studieninteressierte. Folgende Bücher sind Büchertipps für angehende Geowissenschaftlerinnen und Geowissenschaftler.

  • Press, Frank und andere: Allgemeine Geologie
  • Bahlburg, Heinrich und Breitkreuz, Christoph: Grundlagen der Geologie
  • Grotzinger, John und andere: Understanding earth
  • Markl, Gregor: Minerale und Gesteine
  • Killops, Stephen: Introduction to Organic Geochemistry
  • Reuter, Fritz: Ingenieurgeologie
 

Was erwartet mich nach dem Studium?

Gute Informationen zu den beruflichen und wissenschaftlichen Perspektiven für Geowissenschaftlerinnen und -wissenschaftler bietet zum Beispiel die Webseite des Berufsverbandes Deutscher Geowissenschaftler. Belastbare Arbeitsmarktstatistiken finden sich auch in den regelmäßigen Publikationen der Bundesagentur für Arbeit zum Arbeitsmarkt für Akademikerinnen und Akademiker.