Neue Veröffentlichung von Robert Peters

Fallstudie vor Weihnachtsbaum in der BiB in der Kackertstraße Urheberrecht: Robert Peters

(Aachen) Angesichts wachsenden Nationalismus und zunehmender Islamfeindlichkeit in Europa, stellt sich einmal mehr die Frage: Was können wir aus der Vergangenheit lernen? Kurz vor den Feiertagen erscheint eine Fallstudie zu den ökonomischen Auswirkungen religiöser Spannungen im 16. und 17. Jahrhundert. Unter dem Titel „Wenn Historiographie auf Wirklichkeit trifft. Reformation und Wirtschaft am Beispiel der Messingindustrie“ untersucht Robert Peters welchen Einfluss politischer und gesellschaftlicher Verwerfungen in Folge der Reformation auf den Niedergang des Messinggewerbes in Aachen und den Aufstieg Stolbergs zum neuen Marktführer in Europa.